Auch hier: "BSR-Standard"!
Höhere Rechtssicherheit und Vermeidung von
Regressforderungen ... dafür wird alles perfekt
dokumentiert!
Die Aufgabenliste wird in GPS-Reihenfolge  
angezeigt.
Die grundlegende Sortierung innerhalb dieser  
Reihenfolge ist: OFFENE KONTROLLEN am Anfang,  
oder ERFÜLLTE KONTROLLEN am Ende der Liste.

Sollten über die Cloud weitere (offene)  
Kontrollgänge dazu kommen, sortieren sich diese  
somit immer in den Teil der "Offenen Kontrollen"  
ein.

Der Innendienst wird in Echtzeit über den  
detaillierten Stand informiert.
Der Kontrolleur erhält zu  
jeder Zeit alle verfügbaren  
Flurkarten als Auswahl  
aufgelistet.

Und sollten sich Flurkarten  
ändern oder   
neue hinzu kommen, stehen  
diese selbstverständlich  
sofort   
zur Verfügung.

Die Zoomfunktion des iOS  
ist freigegeben, so dass ein  
Zoom auf kleinste Details  
kein Problem ist.
Über ein im Nachgang auswertbares  
Ampelsystem können die Kontrollergebnisse je  
Objekt oder je Team ausgewertet werden.
Erfasst werden regelmäßig: Foto, Unterschrift,  
GPS-Daten und Zeitstempel. Optional kann der  
Kontrolleur Zusatztext schreiben oder sprechen.
Sollte der Verursacher z.B. zu einem  
Subunternehmen gehören, kann diesem das  
Kontrollergebnis noch an Ort und Stelle per Email  
zugesandt werden!

Bei unzureichendem Ergebnis (Ampel ROT)  
kann die Kontrolle in die Wiedervorlage zur  
erneuten Kontrolle aufgenommen werden!
Jedes Team erhält über die  
verschiedenen Cloud-Tools  
direkten Zugriff auf seine  
Aufgaben und die damit  
verbundenen Objekte.

Der Kontrolleur bekommt  
somit sofortigen Zugriff auf  
die für ihn freigegebenen  
Objekte.

Und handelt es sich um viele  
Objekte, kann über die  
spezifische Suchfunktion mit  
wenigen Klicks jedes  
freigegebene Objekt
gefunden werden.
.